Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Was machen die mit den Daten?
#1
Hallo, 

ich hatte mal wieder ein Problem mit Vodafone, hab da angerufen um das zu klären und wie immer kam der Hinweis am Anfang, dass das Gespräch für Mitarbeiterschulungen aufgezeichnet wird zur Verbesserung des Service, wenn man nicht widerspricht. 
Jetzt habe ich mich gefragt, wie lange die wohl in den Dateien bleiben. Müssten die doch eigentlich auch irgendwann löschen. 

Wie ist das mit den Aufzeichnungen von früher, kann ich die irgendwie löschen lassen? Nach der neuen DSGVO müsste das doch möglich sein - oder?
Antworten
#2
Das ist eine gute Frage, wie lang die gespeichert werden dürfen. Vor allem weil ich auch bezweifle, dass sich alle Leute dran erinnern, wann und wie und wo sie überall ihre Erlaubnis erteilt haben. Das wird wohl in Zukunft auch schwieriger werden - Gott sei Dank. 
Die EnBW hat da ja schon Probleme bekommen, weil sie keine Einwilligung eingeholt hatte. 
Anscheinend wurden auch Softwares eingesetzt, die die Stimmen analysiert habe - extrem problematisch, wenn du mich fragst. 
Ich stelle mir nun die Frage, inwieweit sich das mit der Abschaltung des ISDN Netzes ändert, denn Call Recorder wird es wahrscheinlich immer geben. Vor allem, wenn man diese privat zuhause nutzt, bzw. überhaupt die Möglichkeit hat - das kommt mir nicht richtig vor. Ist wie Raubkopieren von Filmen.
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste